in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Zivilisations- Religionsentwicklungen 14.07.2020 10:03 (UTC)
   
 

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com//Zivilisaitons_-Religionsentwicklungen.htm

..........................................................................................................................................................................

Ein kleiner Einblick in die wahre Historie der Entwicklung der Erde.....
  1. 06. 2020

Mischwesenkulturen aus Ägypten

Der Astronom Peter von der Osten-Sacken, einst Sternwarte Lübeck, schrieb sein berühmtes Buch „Wanderer durch Raum und Zeit“ Dieser Titel hat in der Tat eine prophetische Bedeutung, die die heutige Astrophysik und Quantenphysik gerade dabei ist, wieder zu finden. Denn wir finden diesen Titel dem Sinne nach in den Überlieferungen wie Botschaften der einstigen Götter, die diese der jungen, heutigen Menschheit hinterlassen haben für ihren Weg der Entwicklung, auf dem Weg in den Einstieg in das Universum.

Deuten wir alte verklausulierte Angaben, die in religiös-historischen Überlieferungen für kommende Generationen erhalten sind, so können wir erkennen, unser Sonnensystem wurde so zwischen 1 – 3 Milliarden Jahren vor unserer Zeit entdeckt wie besiedelt. Diese Zeitdifferenz liegt an ungenauen Übersetzungen aus dem Englischen, die eben von 3 Millionen von Jahren sprechen, aber auch 3 Milliarden gemeint haben können. Denn wir haben allein auf der Erde technische Artefakte gefunden, die in der Spitzendatierung von Alter, bis heute auf 585 Millionen von Jahren zurückreichen. Und die Götter berichten auch von einst 12 Planeten, bevor es 10 wurden.....

Ferner wissen wir heute, unser Sonnensystem hatte einmal eine andere Aufstellung. Allein die Großplanten wie auch Gasplaneten, haben wohl ihren Standort bewahrt. In der Zeit, als jedoch unserer Sonnensystem das erste Mal besiedelt wurde, kam diese Besiedelung offensichtlich aus dem Orion. Und sie fand auf dem Großplaneten NUT7NUN statt, wo sich dann die berühmte Götterdynastie mit ihrem „verlorenen Paradies“ ansiedelte. Von hier aus wurden dann die Venus, der Mars als lebensfähige Planeten wie etliche Monde und unser heutiger Mond selbst, der eben auch eine lebensfähige Athmosphäre einst besaß, besiedelt wie kollonisiert.

Eines Tages jedoch begab es sich, das der Planet NUT/NUN instabil wurde, so die Überlieferungen in den alten ägyptischen 'Texten, die von diesen Zeiten Kunde ablegen, verlassen werden mußte und zerbarst. Der heutige Asteroidengürtel.  Die Mehrheit der Ansiedler kehrten wohl zu ihrem Ausgangspunkt zurück. Jedoch blieben die Kollonisten auf dem Mars erhalten und gründeten dort eine Nachfolgedynastie wie sie die Raumfahrt beibehalten konnte und so die Kollonien auf Monden und Vernus, weiter  zu betreiben vermochten. Allein durch den Verlust nun dieses Großplaneten NUT/NUN kam es zu Veränderungen der Ausrichtungen der Planeten im System. Die Venus rückte dichter an die Sonne heran und wurde unbewohnbar. Der Mars fing an, sich aus seiner Umlaufbahn, die mit der Umlaufbahn des heutigen Mondes einherging, in eine neue Position zu begeben, wo wir ihn heute vorfinden. Die Erde, die offensichtlich im Schatten eines Riesen beheimatet war, wanderte nun ins Licht und in die Position vom Mars, wobei sie den heutigen Mond dann einfing. Diese Geschehnisse sind wahrscheinlich so vor einer Milliarde von Jahren erfolgt in eben Zeiträumen von Millionen von Jahren.

Da der neue Zentrumsplanet für die Kollonien im Sonnensystem einst der Mars war, die Erde jedoch zur gleichen Bedeutung emporwuchs, kam es dann irgendwann zu einem Raumkrieg, wo die Erde sich von der Bevormundung des Marszentrums, der immer unbequemer wurde, lossagte. Da jedoch der Mars eben intergalaktisch unterwegs war, wie wir an den vielen Unterschiedlichkeiten von Stelen mit Gesichtern ablesen können, so sind wahrscheinlich andere Wesenheiten aus dem Universum an diesem Raumkrieg beteiligt gewesen. Wer sich nun auf wessen Seite geschlagen hat, also einmal hier der Mars und dort die Erde, ist nicht eindeutig. Was eindeutig ist, der Mars hat verloren. Denn er unterlag einer Totalzersstörung, wie wir heute in irdischen Überlieferungen z.B. der „Apokalypse“ nachlesen können. Aber auch die Erde scheint derartig zerstört worden zu sein, was wir aufgrund ungeklärter, meist hcohtechnischer Steintrümmer weltweit betrachten können, dass es zu einem Terraforming und Neuschöpfung von Wesenheiten auf der Erde führte.

Diese Dinge erfahren wir unter anderem auch aus den Jadetafeln des Halbgottes Thoth, der diese Dinge in den äytpsichen Hinterlassenschaften verewigt hat und auch für die sonstigen astrophysikalisch-mathemathisch-technischen Hinterlassenschaften, sorgte (Gizeh - Große Pyramide etc.). Bei ihm wie bei anderen Großkluturen und Hinterlassenschaften finden wir überall die gleichen Aussagen. Wir sind Kinder der Götter und tragen ihren „Odem“

Das Alles sind keine esoterischen Spinnerein von Frühklutren, sondern Botschaften der Vergangenheiten an die Zukunft heutiger Menschen, die genau nun an der Schwelle in den Aufsteig in das Universums stehen und auf wahrscheinlich auch alte Wesenheiten treffen werden, die einst in diese Geschehnisse involviert waren. Ein Spiegel dieser Wesenheiten finden wir heute in den unterschiedlichen Menschentypen und Kulturkreisen weltweit, wo sich diese Wesenheiten auf der Basis eines Urtyps von Menschwerdung, aufbauen ließ, so das die Menschen heute, trotz ihrer Unteschiedlichkeiten, letztendlich kompatibel in der Erbmöglichkeit sind.

Dieses Muster der historischen Entwicklung unseres Sonnensystems wie unserer Erde wie unserer jungen Menschheit, kristallisiert sich zunehmens heraus, auch wenn es noch große Lücken gibt und viele Details fehlen. Der Weg ist aber offen gelegt und wir sind dabei oder sind bereits, auf die Vorfahren unserer eigenen Existenzs, gestoßen.

.........................................................................................................................................................................

#John_ #SPHINX_DATING_CONTROVERSY

Sphinx: 800.000-7000 Jahre alt. Geologische BEWEISE
  1. 06. 2020
Wir kommen wieder einmal auf die berühmten Alterefragen von Gizeh, der großen Pyramide wie der Spinx zurück und dürfen sagen, wir neigen eben auch eher zur ältern Variante der Anlage und seiner Herkunft.

Der Grund liegt einmal in den Angaben der Äypter selbst, die eben davon sprechen, die Götter hätten die Sphinx wie die „große Pyramide“ geschaffen und deshalb sind diese nach Forschung von „weltraumarchaologie“ zwischen mindestens 36.000 Jahre bis in der Tat eher 800.000 Jahren, anzusiedeln.

Wir müssern hierzu einmal den Hinweis berücksichtigen, der der Überlebende von Atlantis, der ägyptische Gott Thoth der Erbauer ist und diese Daten sprechen eben für eher 800.000 Jahre, wie auch andere Hinterlassenschafte, die berühmten Curt Ruts, die bis zu den Azoren reichen, in Südamerika und wie überall auf der Welt zu finden sind, die eben lt. russischen Geologen ebenfalls so bei 800.000 Jahre angesiedelt werden

Nehmen wir nun die Myhtologien hinzu wie den Weltraumkrieg wie eben auch die Funde auf Mars und Mond, so sind diese eventuell sogar noch älter, da man dort im Raumschiffwrack auf dem Monde von ca. 1.8 Millionen von Jahren spricht.

Was auch immer stimmen mag, die Altersangaben der Ägyptologern stimmen in keinem Falle.....
  1. 2015 gaben zwei russische Wissenschaftler bekannt, dass die Gizeh-Sphinx 800.000 Jahre alt ist. Es war Robert Schoch, der #John_ Anothony_West folgte und vorschlug, die Sphinx sei mindestens 7000 Jahre alt. Hier schlage ich vor, es könnte viel älter sein. Wenn wir in geologischen Zeitskalen denken, anstatt in nur Tausenden von Jahren zu verwittern. Warum nicht? Menschen gibt es seit über einer Million Jahren. Warum also nicht?

    Aus #SPHINX_DATING_CONTROVERSY: Wikipedia: Fair Use:

    https: //en.wikipedia.org/wiki/Sphinx _...

Via: Sean Jordan hat einen Link
geteilt.


The Mystery


In 2015, two Russian scientists announced that the Giza sphinx was 800,000 years old. It was Robert Schoch who followed along from #John_ Anothony_West in su...
youtube.com
In 2015, two Russian scientists announced that the Giza sphinx was…
In 2015, two Russian scientists announced that the Giza sphinx was 800,000 years old. It was Robert Schoch who followed along from #John_ Anothony_West in su...
 
 

..........................................................................................................................................................................

Heute als sardische Urschrift erkannten Symbole weltweit gefunden

02. 06. 2020

 
Das nun die sardische Urschrift und deren Typisierungen sich weltfeit finden lassen, belegt, es gab vor unserer heutigen Menschen eine Zivilisation auf der Welt, die wir als globalisierte Welt nun erleben und wohl in die Groß-Megalithenzeit hineinreicht, deren komplette Bedeutung noch nicht bekannt ist und die von der Archaeologie nach wie vor gemieden wird. Sie paßt nicht ins gewohnte Bild.

Sehen wir nun die Hyroglyphen wie aber auch die Keilschriften, so ist es ziemlich offensichtlich, dieses knüpfen an diese Schriftformen an, wie sie offensichtlich Weiterentwicklungen der SHU MER für die Menschen wurden.


 
1l5r trgiSpongmsooStrded.e ·
Bild könnte enthalten: im Freien und Natur
 
Bild könnte enthalten: im Freien
 
Bild könnte enthalten: Baum und im Freien
 
Bild könnte enthalten: im Freien
SIGO MACHACANDO CON LOS GRABADOS LINEALES O LA MAS ANTIGUA FORMA DE COMUNICACIÓN ESCRITA DE LA HUMANIDAD, QUE ENCONTRAMOS EN VARIOS PAÍSES DE LOS CINCO CONTINEN...
ICH MACHE weiterhin MIT DEN LINEAREN ODER ALTEN ODER ALTEN KOMMUNIKATION DER MENSCHRIKATION, DIE IN mehreren Ländern der fünf Kontinenten, DEN ÄLÄNDERN IN DER ÄLÄNDERN IN DER BLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMBLOMB Nach einem Buch, das vor etwas mehr als drei Jahren vom Büro für ÖFFENTLICHE BEZIEHUNGEN DER NASA veröffentlicht wurde, SCHRIEBT WISSENSCHAFTLICHE VON EUROPÄISCHEN UND NORDAMERIKANISCHEN UNIVERSITUTIONEN UND INSTITUTIONEN, DASS, DASS, DIE WERIKANISCHEN INSTITUTIONEN, DIE IN DER ÖFFENTLICHEN ODER ÖFFENTLICHEN WELT WELT EIN INTERSTELARES KOMMUNIKATIONSYSTEM gewesen sein können.......... Hier lasse ich die Pille, damit ihr sie nach eurem Geschmack verdorben werdet. ICH HABE VIER FOTOS VON DEN Tausenden MEINER ARCHIVER DIESER DIESE VON PREHISTORISTORISCHEN Demonstration aufgehängt, damit ihr ein Beispiel für diese Aufnahmen habt. DAS ERSTE FOTO IST PERU, DAS ZWEITE BOLIVIEN UND DIE LETZTEN ZWEITEN VON Thailand im Südosten ASIATISCHEN.
 
 

..........................................................................................................................................................................

Und die Bibel hat doch Recht – ein weiterer Beweis.....
 
22. 05. 2020
Via: Nabster Nabster hat einen Link geteilt.
Mal was anderes? Spanischer Vortrag über die Welt und ihre Geheimnisse.

 
Spanische Dokumentation über unerklärliche Entdeckungen. Konferenz in Ecosi Messe in Catalonyen Tage 1 Archäologie http://elgranenganyo.com/weboficial/ Wenn ...
youtube.com
Spanische Dokumentation über unerklärliche Entdeckungen. Konferenz in Ecosi Messe in Catalonyen Tage 1 Archäologie http://elgranenganyo.com/weboficial/ Wenn ...
 
 

.........................................................................................................................................................................

 
  Weltraumarchaeologie - space archaeology / weltraumarchaeologie-7-space archaeology.com
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Bücher
Schenken Sie Freude für Jung und Alt.
Ein kleines “Moncherie” für
die Seele.

Line und die Donnerkeile
Titel: Line und die Donnerkeile
ISBN: 9783746781105
..........................................................

https://www.weltraumarchaeologie.de/Literatur.htm



TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN
VÖLKER
Die Kaltenboeck - leben für die Freiheit und Reichsidee

Zeit – Drama
(unschuldig schuldig)

Gesamtausgabe in zwei Teilen
Teil I

R. Kaltenböck-Karow
ISBN: 978-3-748538-06-6


TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN VÖLKER Teil II
von R. Kaltenböck-Karow

Format: Hardcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 600 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748538-21-9


Notwerndige Änderung von Titel und ISBN

Zeitenwende
- für die deutschen Völker -

Format: Softcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 224 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748537-94-6
Verkaufspreis: 17,50 €
..........................................................

Dr.Otto von Habsburg:

„wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“
  in FB - https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/
  aktuelle Bücherliste:
Bücherliste:

Welt im Umbruch
ISBN: 978-3-8442-7745-6

GOOGLE-AERHT – Unser Spion im All
ISBN: 978-3-7418-8972-1

VERLORENE WELTEN
ISBN: 978-3-7375-5933-1

MEGALITHEN Letzte
ISBN: 978-3-8442-7889-7
Index – verbotene Bücher “und sitzen zur Rechten Gottes
ISBN: 9783844244335

Index – verbotene Bücher “ISLAM – Märchen aus tausend und einer Nacht!“
ISBN: 978-3-7375-6340-6

Index – verbotene Bücher “Zeiten vor unser Zeit“
ISBN: 978-3-8442-6109-73

WELTRAUMARCHAEOLOGY Archäologische Spuren
ISBN: 978-3-7375-4420-7

FLUCHTPUNKT ERDE
ISBN: 978-3-7375-0604-5

Einsteins Relativitäten und die Antworten
ISBN: 978-3-7418-1072-5

APOKALYPSE MARS
ISBN: 978-3-8442-9134-6


Prähistorie – Weltraumarchäologie – Zivilisationsentwicklung
ISBN: 978-3-8442-8544-4

Die MESSIAS -SAGA – “die Götter waren schon da“
ISBN: 978-3-8442-5049-7

Der Götterschock – Was geschieht am Tag X
ISBN: 978-3-8442-8657-1

Mythos Apokalyptik – Offenbarung Im Spiegel der …..
ISBN: 978-3-8442-4839-5

„Wissenschaftsdisziplin Weltraumarchäologie“
ISBN: 978-3-8442-9705-8

MARS – VERWANDTE
ISBN: 978-3-8442-9643-3
  Weitere Seitenempfehlungen
https://wordpress.com
/post/weltraumarchaeologie.wordpress.com

https://vk.com/weltraumarchaeologie

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/

https://www.rt-koenigsberg.de/

https://int-wiener-hofburg-residenz.de.tl/

https://vk.com/id504035432

Zivilisationsgeschichte unseres Sonnensystems