in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Universelles 26.01.2021 13:59 (UTC)
   
 
https://www.weltraumarchaeologie.de/Universelles.htm
.........................................................................................

 
Die unnötige Fragen nach alten Intelligenzien im Kosmos

15. 01. 2021

Nun hat man ja einen alten erdähnlichen Planeten gefunden, der um einen Uraltstern kreist, wo man man auf die Idee kommt, das es vielleicht uraltes intelligentes Leben im Universum geben könnte.

Diese Fragestellung ist schon fast als witzig zu bewerten, Würden die Forscher sich ein wenig mehr mit der Zivilisationsgeschichte der Menschen beschäftigen, wie der prähistorischen Historie, könnten sie Wissen, dass diese Frage keine ist, da sie mit ja beantwortet wurde. Vor tausenden von Jahren. Denn diese Mitteilungen stecken in den alten Überlieferungen, wonach die Intelligenz aus den Tiefen des Alters des Universums, im Universum verbreitet wurde.

Auch hier gilt, wie grundsätzlich, „lesen bildet“

 
Super-Erde um einen der ältesten Sterne der Milchstraße entdeckt
15/01/2021
Künstlerische Darstellung des Planeten TOI-561b, in einem der bislang ältesten und metallärmsten Planetensysteme der Milchstraße (Illu.). Copyright: W. M. Keck Observatory/Adam Makarenko


Künstlerische Darstellung des Planeten TOI-561b, in einem der bislang ältesten und metallärmsten Planetensysteme der Milchstraße (Illu.).
Copyright: W. M. Keck Observatory/Adam Makarenko
 
Riverside (USA) – Um einen der ältesten Sterne in unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, haben Astronomen einen heißen Felsplaneten entdeckt. Die Entdeckung zeigt, dass schon selbst um die ältesten Sterne bereits erdartig felsige Planeten entstanden sind. Das könnte auch Konsequenzen für altes – und dann vielleicht auch intelligentes – Leben im Universum haben.

Wie das Team um Lauren Weiss von der University of Hawaii und den Astrophysiker Stephen Kane von der University of California in Riverside auf dem Jahrestreffen der “American Astronomical Society“ (AAS) und in einer kommenden Ausgabe des Fachjournals „Astronomical Journal“ berichtet, handelt es sich bei dem Planeten „TOI-561b“ um eine sogenannte „Super-Erde“, die etwa eineinhalb mal so groß und dreimal so schwer wie unser Heimatplanet ist, für eine Umrundung seines Sterns jedoch weniger als einen halben Erdentag benötigt.
Gemeinsam mit dieser Geschwindigkeit ist es auch die Nähe des Planeten zu seinem Stern, die die Planetenoberfläche auf rund 1725 Grad Celsius aufheizt – zu heiß also, für Leben, wie wir es von unserer Erde kennen. „Allerdings könnte es auf dem Planeten früher einmal Leben gegen haben“, fügen die Autoren der Studie hinzu.
Entdeckt wurde der Planet mit dem „Transiting Exoplanet Survey Satellite“ (TESS) und wird deshalb derzeit als „TESS Objekt of Interest (TOI) 561b“ bezeichnet. Weitere Beobachtungen fanden dann mit dem erdgestützten W.M. Keck Observatory auf Hawaii statt.
www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+
HIER können Sie den täglichen und kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +
Die Beobachtungsdaten legen zudem nahe, dass der Planet dieselbe Dichte wie unsere Erde aufweist. „Das war für uns eine Überraschung, da wir eigentlich erwartet hätten, dass die Dichte sehr viel höher ist“, erläutert Kane. „Es stimmt aber auch mit der Feststellung überein, dass dieser Planet wirklich schon extrem alt ist, denn: Je älter ein Planet ist, desto geringer seine Dichte, da zu seiner frühen Entstehungszeit weniger schwere Elemente zur Verfügung standen, weil diese erst durch die Fusionsreaktionen in Sternen entstehen, wenn diese Sterne altern und diese Elemente bei ihrer Explosion freigesetzen und diese dann die Grundbausteine für neue Sterne und ihre Planeten bilden. “TOI-561b ist einer der ältesten bislang entdeckten Felsplaneten. Seine Existenz zeigt, dass in unserem Universum fast von Beginn an Felsplaneten entstanden sind.“
Sein Stern (TOI 561b) gehört zu einer seltenen Population von Sternen innerhalb der sogenannten dicken galaktischen Scheibe. „Sterne innerhalb dieser Region sind chemisch unterschiedlich, mit weniger schweren Elementen wie Eisen oder Magnesium, wie sie eigentlich für die Entstehung von Felsplaneten wichtig sind.
„Auch wenn dieser Planet nach irdischen Maßstäben heute nicht mehr lebensfreundlich ist, so könnte er dennoch ein Vorbote für andere Felsplaneten um alte Sterne sein, auf denen potenzielles Leben dann sehr viel mehr Zeit gehabt haben könnte, sich zu entwickeln als hier auf der Erde“, so die Forschenden abschließend.
 
 
.........................................................................................
Gefangen in der Raumzeit
  1. 01. 2021
Die Geburt des Menschen ist der Punkt, wo er von dem Licht des ewigen Bewußtseinsuniversums, resp. der universellen Bewußtseinsebene, sein eigenes Bewußtsein eingepflanzt bekommen hat, um hier nun mit der Inkarnation des Bewußtseins, im Lebenzyklus in der Raumzeit, eine neue Erfahrung des Bewußtseins zu erlangen.

Diese Erfahrungszeit als Zyklus eines Lebens, läßt das Bewußtsein wachsen, wie es es auch zum Stillstand bringt. Je nach geistiger Entwicklung des jeweiligen Lebens, der Erkennung des eigenen Bewußtseins wie der eigenen Möglichkeiten, die sich aus Wissenssammlung, Erkenntissammlung die zur Weisheit führt, wie sie auch zur Wahrheit führt, sich jeweils aneignen kann. Wer diesen Weg beschreitet und konsequent niemals aufgibt und so sein Wissen vermehrt, wird erkennen, erlernen wie erfahren, sich nach Ableben des körperlichen, beschränkten Zeitdaseins, seine Erfahrung aus dem jeweiligen Leben in der Raumzeit, seine Bewußtseinserfahrung dieses Zeitraums, in das universelle Licht mit einzubringen resp. zu erhalten, um es im nächsten kommenden Zyklus weiter zu entwickeln, da es nicht verloren geht.

Denn in der materiellen Welt der Raumzeit, wo alles vergeht wie neu entsteht als ewiger Zyklus, da eben nichts verloren geht, so ist auch in der Ebene der Nichtraumzeit als ewiger Bestand der Schöpfung, eben die Bewußtseinsebene außerhalb von Raum und Zeit als ewiger Bestand der Schöpfung zur Vebindung in das materiell gebundene, zeitlich befristete materielle Lebensdasein, das Bewußtsein in der Gefangenheit der Raumzeit eines Lebenszyklus immer wieder ein Sammlungshort als Aufgabe von Erfahrungsammlung, um das Bewußtsein selbst, immer wieder dem Mysterium der Schöpfung wie des materiellen Ablaufes aller Raumzeitgefüge wie Unviversen, Erfahrungen zu vermehren um dem Geheimnis der Mysterien des Unviersum näher zu kommen. Ein Ansatz wie Verfolgung eines Zieles zum Erkennen der Schöpfung darselbst, welches jedoch niemals das Ende finden wird.

Wie es in der Wissensüberlieferung bei Joh. bereits zur Frage des Schöpfers heißt: „denn je Höher ich bin, so werdet ihr mich nie ergründen können“ Diese Erkenntnis, die in der Wissensentwicklung von Wesenheiten aus den Schöpfungsanfängen wie Tiefen des Universum in alle Universen getragen ist, wird ein ewiges Ziel sein, wie aber auch ein unerreichbares Ziel bleiben. Der Geist des Menschen resp. der Wesenheiten, die zwar den Geist der Schöpfung als Bewußstseinsträger in sich tragen und auf der ewigen Suche nach dem Ziel ist, ist dennoch ein Gefangener der Raumzeit, aus der der jeweilige körperliche, fleischliche Tod oder seines Vergehens, immer wieder auch die Freihheit der Rückkehr in das universelle Bewußtseinsuniversum, darstellt. Dieses Wissen um den Kreislauf von Schöpfung, Vergänglichkeit wie Neubeginn als ewigen Kreislauf, macht den Tod zu keinem Feind, wie der Tod auch immer eine Befreiung aus der Gebundenheit darstellt und immer wieder in das Bewußtsein in die Freiheit des universellen Bewußtseins als Licht und Ziel wie Erfüllung ergibt, so das die Angst vor dem Sterben eine gesellschaftlich falsch geprägte Erscheinung darstellt, die mit der Wahrheit des Lebens, nichts zu tun hat.

Wer nund die dreitausendjährige Geschichte philosophischer Erforschung des Geistes der Menschheit kennt, wird erkennen, diese Philosophen wie Weltendenker, die noch heute ihre unvergänglichen Namen der Welt geschenkt haben, haben diese Weisheiten erkannt und die Angst vor dem menschlich-körperlichmateriellem Tod, überwunden.

....................................................................................................................
 
Nikola Tesla als Inkarnation vom ägyptischen Wissensgott Thoth?

 
02. 01. 2020

Wer diesen Bericht liest kommt nicht umhin, diese Frage zu stellen. Denn er bringt Vergleiche wie disziplinübergreifendes Wissen hier an, welches eben nur in den Erkentnissen von Thoth in seinen Jadetafeln zu finden ist. Und dieses Wissen ist in den letzten beiden Büchern des Sachbuchautoren R. Kaltenböck-Karow, ebenfalls niedergeschrieben. Wer hier noch an Zufälle des Geistes glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Denn Tesla hat es ganz deutlich zum Ausdruck gebracht – die Seele, reps. das Bewußtsein ist eine universelle Erscheinungsgrundlage des Seins und eine nicht identifizierbare Energieform, wie alle Energie der Physik eben auch Materie ist und umgekehrt.

Dieses Urwissen, das erst in jüngster Zeit durch die Quantenphysik langsam verstanden wird, ist ein uraltes Wissen, das der Menschheit durch die Überlieferungen des Ägypters Thoth, welches wiederum aus den Tiefen des Kosmos zur Erde getragen wurde von uralten Weseneheiten, die das Wissen schon als Wissen erreicht haben, den nachfolgenden Wesenheiten im Kosmos, resp. in diesem Falle der heutigen Menschheit, als Botschaften, hinterlassen wurde.

 
Dieses 116 Jahre verbotene Nikola Tesla-Interview wird Sie umhauen

by news-for-friends.com 2 Monaten ago2 Monaten ago
411.8Mviews4656


Nikola Tesla gab 1899 einem Journalisten namens John Smith ein seltenes Interview, und die von Tesla geäußerten Ideen waren so revolutionär, dass das Interview trotz des großen öffentlichen Interesses, Tesla sprechen zu hören, mehr als 100 Jahre lang vertuscht und verborgen wurde.
Während des außerordentlich kraftvollen Interviews erklärte der rätselhafte Wissenschaftler und Erfinder, wie „alles Licht ist“ und dass die Sonnenstrahlen seine Visionen für die Zukunft der Menschheit enträtseln können.
Es wurde allgemein angenommen, dass Tesla Wege erfunden hatte, um die ganze Welt mit einer freien und unbegrenzten Energiequelle zu versorgen, aber seine Erfindungen wurden von Unternehmen aufgrund der Gier und der Gewinne aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe für Strom verborgen.
– Interview –
Journalist : Herr Tesla, Sie haben den Ruhm des Mannes gewonnen, der in kosmische Prozesse verwickelt war. Wer sind Sie, Herr Tesla?
Tesla : Es ist eine richtige Frage, Mr. Smith, und ich werde versuchen, Ihnen die richtige Antwort zu geben.
Journalist: Einige sagen, Sie kommen aus dem Land Kroatien, aus der Gegend namens Lika, wo Bäume, Felsen und ein Sternenhimmel mit den Menschen zusammenwachsen. Sie sagen, dass Ihr Heimatdorf nach den Bergblumen benannt ist und dass das Haus, in dem Sie geboren wurden, neben dem Wald und der Kirche liegt.
Tesla : Wirklich, es ist alles wahr. Ich bin stolz auf meine serbische Herkunft und meine kroatische Heimat.
Journalist : Futuristen sagen, dass das 21. Jahrhundert im Kopf von Nikola Tesla geboren wurde. Der Vater des Wechselstroms wird Physik und Chemie die halbe Welt dominieren lassen. Die Industrie wird ihn zu seinem höchsten Heiligen erklären, einem Bankier der größten Wohltäter. In Nikola Teslas Labor befindet sich zum ersten Mal ein zerbrochenes Atom.
Tesla: Ja, das sind einige meiner wichtigsten Entdeckungen. Ich bin ein besiegter Mann. Ich habe nicht mein Bestes gegeben.
Reporter : Was ist los, Mr. Tesla?
Tesla : Ich wollte die ganze Erde erleuchten. Es gibt genug Strom, um eine zweite Sonne zu werden. Das Licht würde um den Äquator erscheinen, wie ein Ring um den Saturn.
Das Leben hat unendlich viele Formen, und die Pflicht der Wissenschaftler besteht darin, sie in allen Formen der Materie zu finden. Drei Dinge sind dabei wesentlich. Ich suche nur nach ihnen. Ich weiß, dass ich sie nicht finden werde, aber ich werde sie nicht aufgeben.
Journalist : Was sind das für Dinge?
Tesla: Ein Problem ist Essen. Welche stellare oder terrestrische Energie, um die Hungrigen auf der Erde zu ernähren? Mit welchem ​​Wein hast du jeden gegossen, der durstig ist, damit er in seinem Herzen jubeln und verstehen kann, dass sie Götter sind?
Ich weiß, dass die Schwerkraft für alles anfällig ist, was Sie zum Fliegen benötigen, und ich beabsichtige nicht, Fluggeräte (Flugzeuge oder Raketen) herzustellen, sondern einem Individuum beizubringen, auf seinen eigenen Flügeln das Bewusstsein wiederzugewinnen. Ich versuche die in der Luft enthaltene Energie zu erwecken. Es gibt die Hauptenergiequellen. Was als leerer Raum betrachtet wird, ist nur eine Manifestation von Materie, die nicht aufwacht.
Es gibt keinen leeren Raum auf diesem Planeten oder im Universum. Schwarze Löcher, worüber Astronomen sprechen, sind die mächtigsten Energie- und Lebensquellen.
Journalist: Am Fenster Ihres Zimmers im Hotel „Valdorf-Astoria“ im dreiunddreißigsten Stock kommen jeden Morgen die Vögel an.
Tesla : Ein Mann muss gegenüber Vögeln sentimental sein. Das liegt an seinen Flügeln. Die Menschen hatten sie einmal, das Reale und Sichtbare!
Reporter : Sie haben seit diesen fernen Tagen in Smiljan nicht aufgehört zu fliegen!
Tesla – Ich wollte vom Dach fliegen und bin gestürzt – die Berechnungen der Kinder könnten falsch sein. Denken Sie daran, Jugendflügel haben alles im Leben!
Journalist : Ihre Fans beschweren sich, dass Sie die Relativitätstheorie angreifen. Das Seltsame ist Ihre Behauptung, dass die Sache keine Energie hat. Alles ist voller Energie, wo ist es?
Tesla : Zuerst war es Energie, dann Materie.
Journalist : Eine Frage, die zu Beginn dieses Gesprächs gestellt werden könnte. Was war Strom für Sie, lieber Herr Tesla?
Tesla : Alles ist Elektrizität. Zuerst war es die Licht- und Endlosquelle, aus der es das Material bezieht und in allen Formen verteilt, die das Universum und die Erde mit all ihren Aspekten des Lebens darstellen. Schwarz ist das wahre Gesicht des Lichts, das sehen wir einfach nicht. Es ist eine bemerkenswerte Gnade für den Menschen und andere Kreaturen. Eines seiner Teilchen besitzt Licht, Wärme, Kern, Strahlung, chemische, mechanische und nicht identifizierte Energie.
Es hat die Kraft, die Erde mit ihrer Umlaufbahn zu bereisen. Es ist ein wahrer archimedischer Hebel.
Reporter : Herr Tesla, Sie sind zu voreingenommen gegenüber Elektrizität.
Tesla : Elektrizität bin ich. Oder wenn Sie möchten, bin ich Elektrizität in menschlicher Form. Du bist Elektrizität; Auch Mr. Smith, aber Sie merken es nicht.
Reporter : Ist dies Ihre Fähigkeit, eine Million Volt Stromausfälle durch Ihren Körper zuzulassen?
Tesla : Stellen Sie sich einen Gärtner vor, der von Kräutern angegriffen wird. Das wäre in der Tat verrückt. Der Körper und das Gehirn des Menschen bestehen aus viel Energie; In mir ist der größte Teil der Elektrizität. Die Energie, die in jedem anders ist, macht den Menschen zum „Ich“ oder zur „Seele“. Für andere Kreaturen ist die „Seele“ der Pflanze die „Seele“ von Mineralien und Tieren.
Gehirnfunktion und Tod manifestieren sich im Licht. Meine Augen in der Jugend waren schwarz, jetzt blau, und im Laufe der Zeit und wenn die Spannung des Gehirns stärker wird, sind sie näher an Weiß. Weiß ist die Farbe des Himmels. Eines Morgens landete eine weiße Taube durch mein Fenster, die ich fütterte. Sie wollte mir sagen, dass sie im Sterben liegt. Aus seinen Augen kamen Lichtstrahlen heraus. Noch nie in den Augen einer Kreatur hatte ich so viel Licht gesehen wie in dieser Taube.
Reporter : Ihr Laborpersonal spricht über Lichtblitze, Flammen und Blitze, die auftreten, wenn Sie wütend oder gefährdet sind.
Tesla: Es ist die psychische Entladung oder eine Warnung, wachsam zu sein. Das Licht war immer auf meiner Seite. Wissen Sie, wie ich das rotierende Magnetfeld und den Induktionsmotor entdeckte, die mich mit 26 Jahren berühmt machten? In einer Sommernacht in Budapest sah ich mit meinem Freund Sigetijem bei Sonnenuntergang zu.
Tausende von Feuern drehten sich in Tausenden von brennenden Farben. Ich erinnerte mich an Faust und rezitierte seine Verse und sah dann wie im Nebel ein rotierendes Magnetfeld und einen Induktionsmotor. Ich habe sie in der Sonne gesehen!
Journalist : Der Hotelservice sagt, dass er sich im Moment des Blitzes im Zimmer isoliert und mit sich selbst spricht.
Tesla : Ich spreche mit Blitz und Donner.
Journalist : Mit ihnen? Welche Sprache, Herr Tesla?
Tesla: hauptsächlich meine Muttersprache. Es hat die Wörter und die Töne, besonders in der Poesie, die dafür geeignet sind.
Journalist : Ist Vorstellungskraft für Sie realer als das Leben selbst?
Tesla : bringt Leben hervor. Ich habe mich von meiner Lehre ernährt; Ich habe gelernt, Emotionen, Träume und Visionen zu kontrollieren. Ich wollte schon immer, weil es meine Begeisterung nährte. Mein ganzes langes Leben verbrachte ich in Ekstase. Das war die Quelle meines Glücks. Es hat mir in all den Jahren geholfen, die Arbeit zu ertragen, die für fünf Leben ausreichte. Aufgrund des Sternenlichts und der engen Bindung ist es am besten, nachts zu arbeiten.
Journalist : Glauben Sie, dass die Zeit abgeschafft werden kann?
Tesla: Nicht ganz, denn das erste Merkmal von Energie ist, dass sie sich umwandelt. Es ist in einer fortwährenden Transformation, wie Wolken von Taoisten. Aber es ist möglich, die Tatsache auszunutzen, dass ein Mensch nach dem irdischen Leben das Bewusstsein behält. In jeder Ecke des Universums gibt es die Energie des Lebens; Eine davon ist die Unsterblichkeit, deren Ursprung außerhalb des Menschen liegt und die auf ihn wartet.
Das Universum ist spirituell; Auf diese Weise sind wir auf halbem Weg. Das Universum ist moralischer als wir, weil wir seine Natur nicht kennen und nicht wissen, wie wir unser Leben damit in Einklang bringen können. Ich bin kein Wissenschaftler, Wissenschaft ist vielleicht der bequemste Weg, um die Antwort auf die Frage zu finden, die mich immer verfolgt und die meine Tage und Nächte in Feuer verwandelt hat.
Journalist : Aber Herr Tesla, Sie erkennen, dass dies notwendig ist und in der Verfassung der Welt enthalten ist!
Tesla : Wenn ein Mann schockiert wird; dass Ihr höchstes Ziel darin bestehen sollte, auf einen Shooting Star zuzulaufen und zu versuchen, ihn einzufangen; Sie werden verstehen, dass Ihnen Ihr Leben dadurch gegeben wurde und Sie gerettet werden. Die Sterne werden endlich fangen können!
Journalist : Und was wird dann passieren?
Tesla : Der Schöpfer wird lachen und sagen: „Es fällt nur, wenn Sie es jagen und fangen.“
Journalist : Widerspricht das nicht dem kosmischen Schmerz, den Sie so oft in Ihren Schriften erwähnen? Und was ist kosmischer Schmerz?
Tesla: Nein, weil wir auf der Erde sind … Es ist eine Krankheit, deren Existenz die überwiegende Mehrheit der Menschen nicht kennt. Das ganze Universum hat in bestimmten Perioden genug von sich selbst und von uns. Das Verschwinden eines Sterns und das Erscheinen von Kometen beeinflussen uns mehr, als wir uns vorstellen können. Die Beziehungen zwischen Kreaturen auf der Erde sind noch stärker, aufgrund unserer Gefühle und Gedanken wird die Blume einen noch schöneren Duft haben oder sie wird still bleiben.
Diese Wahrheiten müssen wir lernen, geheilt zu werden. Das Heilmittel ist in unseren Herzen und gleichmäßig in den Herzen der Tiere, die wir das Universum nennen.

 

........................................................................................

Die Grenzen der Geschwindigkeiten und die Gefangenschaft in der Raum-Zeit.....
 
19. 12. 2020
 
…...dieser Artikel mit seinen richtigen Feststellungen ist so, wie es mit Radio Eriwan ist: "im Prinzip ja - aber...." denn diese Feststellungen betreffen nur die Raumzeit unserer herkömmlichen Physik und unseres Lebens, wenn wir diese Grenzen beachten und nicht umgehen könnten. Wir wissen jedoch aufgrund der prähistorischen Überlieferungen wie der Gegenwart mit den UFO-Eintritten in unser System, die Quantenphysik bietet Möglichkeiten, die Grenzen zu umgehen. Die Energien z.B werden aus der Sonne geschöpft, die als Energieträger genutzt werden kann, wie es aber auch möglich erscheint, zwischen den Universen hin und her zu pendeln. Das geht mit unserer Raumzeit gebundenen Physik und Technik zwar nicht - aber wie eben Radio Eriwan sagt: "im Prinzip ja - aber....."

I think the other way around ???
 

 




 
  Weltraumarchaeologie - space archaeology / weltraumarchaeologie-7-space archaeology.com
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Bücher
Schenken Sie Freude für Jung und Alt.
Ein kleines “Moncherie” für
die Seele.

Line und die Donnerkeile
Titel: Line und die Donnerkeile
ISBN: 9783746781105
..........................................................

https://www.weltraumarchaeologie.de/Literatur.htm



TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN
VÖLKER
Die Kaltenboeck - leben für die Freiheit und Reichsidee

Zeit – Drama
(unschuldig schuldig)

Gesamtausgabe in zwei Teilen
Teil I

R. Kaltenböck-Karow
ISBN: 978-3-748538-06-6


TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN VÖLKER Teil II
von R. Kaltenböck-Karow

Format: Hardcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 600 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748538-21-9


Notwerndige Änderung von Titel und ISBN

Zeitenwende
- für die deutschen Völker -

Format: Softcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 224 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748537-94-6
Verkaufspreis: 17,50 €
..........................................................

Dr.Otto von Habsburg:

„wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“
  in FB - https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/
  aktuelle Bücherliste:
Bücherliste:

Welt im Umbruch
ISBN: 978-3-8442-7745-6

GOOGLE-AERHT – Unser Spion im All
ISBN: 978-3-7418-8972-1

VERLORENE WELTEN
ISBN: 978-3-7375-5933-1

MEGALITHEN Letzte
ISBN: 978-3-8442-7889-7
Index – verbotene Bücher “und sitzen zur Rechten Gottes
ISBN: 9783844244335

Index – verbotene Bücher “ISLAM – Märchen aus tausend und einer Nacht!“
ISBN: 978-3-7375-6340-6

Index – verbotene Bücher “Zeiten vor unser Zeit“
ISBN: 978-3-8442-6109-73

WELTRAUMARCHAEOLOGY Archäologische Spuren
ISBN: 978-3-7375-4420-7

FLUCHTPUNKT ERDE
ISBN: 978-3-7375-0604-5

Einsteins Relativitäten und die Antworten
ISBN: 978-3-7418-1072-5

APOKALYPSE MARS
ISBN: 978-3-8442-9134-6


Prähistorie – Weltraumarchäologie – Zivilisationsentwicklung
ISBN: 978-3-8442-8544-4

Die MESSIAS -SAGA – “die Götter waren schon da“
ISBN: 978-3-8442-5049-7

Der Götterschock – Was geschieht am Tag X
ISBN: 978-3-8442-8657-1

Mythos Apokalyptik – Offenbarung Im Spiegel der …..
ISBN: 978-3-8442-4839-5

„Wissenschaftsdisziplin Weltraumarchäologie“
ISBN: 978-3-8442-9705-8

MARS – VERWANDTE
ISBN: 978-3-8442-9643-3
  Weitere Seitenempfehlungen
https://wordpress.com
/post/weltraumarchaeologie.wordpress.com

https://vk.com/weltraumarchaeologie

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/

https://www.rt-koenigsberg.de/

https://int-wiener-hofburg-residenz.de.tl/

https://vk.com/id504035432

Zivilisationsgeschichte unseres Sonnensystems