in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Rätselhaftes 03.12.2022 21:47 (UTC)
   
 

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/R.ae.tselhaftes.htm
..................................................................................................................................

Stonehenge und Durrington Walls – neue Erkenntnisse

08. 09. 2022

Nach jüngsten britischen Forschungen, gesendet am 07. 09. ab 17.00 in ZDF-Info hören wir, das Ddurrengton und Stonehenge zusammen gehören wie es eine Zentralanlage für Großbritannien inkl. Irrland darstellt, das vor ca. 4000 Jahren BC, wohl seine Blütezheit hatte wie eine Art Mekka für die Altkeltenstämme der Insel darstellten.

Jedoch anders als die Forscher, die diesen Beitrag nach bewährten Vortsellungen versuchen einzuordnen, erkennen wir hier eine Anlage, die denn doch einmal älter ist als angenommen, wie sie später dann ergänzend mythisch genutzt wurde, um sich an die magischen Zeiten der Götterpräsenzen und Lehrmeister zu erinnern und diesen massiven mentalen Einschnitt der Vorzeiten darstellt und sich in der Erninerung der Zeit eingbrandt hat, was denn zu den Sonnenwendfest zum Winter hin, dort manifestierte. 'Denn nach Aussat und Ernte hatten die Stämme erst die Zeit, sich derartigen Festen zu widmen. Und so kam man dann in dem Großkreis der Götter zusammen, die von hunderten von Bungalows gefüllt waren, die für dieses Fest dann für die Gaststamme aus den Inseln hier zusammen strömten.

Die großen Löcher von 3 mtr oberer Weite und im Fuße 2,5 mtr mit einer gleichemäßigen Tiefe von ca. 5 mtr für alle gefundenen Grupen, die im großen Halbkreis vor dem großen Kreis gepostet waren wie sie in direkter geografischer Beziheung zum Stonehenge stehen, lassen jedoch eine Beobachtung zu, an die die bisherigen Foscher in keiner Weise gedacht haben, wo die Sendungen und Berichte.