in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Götterzeiten und UFOs 20.10.2021 09:05 (UTC)
   
 
https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/G.oe.tterzeiten-und-UFOs.htm
...................................................................................................................................................

Das ist eine völlig korrekte Übersetzung alter Modelle aufgrund heutigen Wissens von Technik!


Diese Darstellungsübersetzung prähistorischer Flugmodelle entspricht den Darstellunge vom Ing. Blumrich, der einst den Bericht von Ezchiel bildlich übersetzt hat. Auch diese richtige Übersetzung beweist einmal mehr, die fantastische Vergangenheit der irdischen Zivilisationen.....

Via: Common Roots of Mankind

Mary Conceicao Coelho  · 8S aSStpdnocsrc.aea  ·

https://www.facebook.com/photo/?fbid=394543188818192&set=gm.156011033389431

...................................................................................................................................................

Das Wagnis einer Teildeutung.....

21. 08. 2021

In diesem wundervollen Sarkophag mit der fremdwesenhaften Figur, die irgendwie an den berühmten Sarkophag in Südamerkika erinnert, sind denn einige bemerkenswerte Dinge zu erkennen, die man sehr wohl zuordnen kann.

Wir haben einmal einen Mumienkopf, der eindeutig nicht irdischer Art ist und eher an die berühmten „Grauen“ erinnert, von denen es ja unterschiedliche Sorten geben soll. Und dieser „Grauen“ scheint eine besondere Stellung in der Zeit innegehabt zu haben, ist er doch in besonderer Verehrung bestattet worden.

An Symbolen auf dem Sarkophag sind einige Tempel zu erkennen wie Motive, die an die Mayasymbole erinnern aber auch Symbole im zweiten Kranz von Außen sind auszumachen, die an Fluggeräte erinnern. Linker Hand dieser Fluggerätemotive erkennen wir nun sieben Planetenbildungen, die wie in vielen anderen Kulturen der Welt, auch immer wieder vorkommen, symbolen sie doch die sieben Planeten, an denen man vorbeifliegen muß, um zum Zielplaneten, dem dritten Planeten zu gelangen.

Diese Grundmotive finden wir in allen möglichen Varianten weltweit in allen Kulturen wieder. Deshalb darf hier angenommen werden, dieser Sarkophag mit der unbekannten Wesenheit steht in diesem Zusammenhang.