in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Götterzeiten und UFOs 04.04.2020 10:49 (UTC)
   
 

htt
ps://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/G.oe.tterzeiten-und-UFOs.htm
....................................................................................................................................................

Die Venus als vierter, ehemals bewohnter Planet.....
 
25. 03. 2020
 
Die Mythen und speziell die Texte der Ägypter weisen uns auf die Vergangenheiten hin, die jedes Science-Fiction -Buch übertreffen. Wir von „weltraumachaeologie“ wie der Autor R. Kaltenböck-Karow, haben darüber ausführlich berichtet.
 
Unser Sonnensystem wurde vor mehr als 1 Milliarden Jahren besiedelt und Kollonien auf Mars und Venus aufgebaut. Erst nachdem NUT/NUN als Erstbesiedlungsplanet der Wesenheiten aus dem Orion, diesen verlassen mußten, da er instabil wurde und zerbarst, verschob sich Alles im Sonnensystem. Hierbei ging die Kollonie Venus unter. Der Mars überlebte, die Erde nahm ihren Platz ein und es kam zum berühmten Weltraumkrieg um die Vorherrschaft im Systen.
 
Letztendlich hat Niemand gewonnen und die Erde, die einzig als lebensfähig und reparierbar übrig blieb, wurde neu besiedelt. Aus dieser Kurzgeschichte ist die heutige Menschheit hervorgegangen, so wie es geschrieben stehtl.
 

 

 
This is a video of Venus. The Northwest portion of Lavinia Planitia. This image was published in 2012. Best viewed with the idea that this is an image put to...
Über diese Website
youtube.com
This is a video of Venus. The Northwest portion of Lavinia Planitia. This…
This is a video of Venus. The Northwest portion of Lavinia Planitia. This image was published in 2012. Best viewed with the idea that this is an image put to...
 
 
 
....................................................................................................................................................
 
Die Zeichen in der Wüste – na siehste.....

12. 03. 2020

Dise Zeichen in der jordanischen Wüste finden sich in anderer Form weltweit wieder. Nazca muß ja nicht weiter erwähnt werden. Aber wir schauen sie auch in Südafrika, in Australien, in Teilen in Nordamerika bis hoch nach Sibieren und sonst wo. Alle haben eines gemeinsam. Es sind in der Regel geometrische Muster oder fügürliche Widergaben. Aber auch viele astronomische Symbolmuster.

Das das kein Zufall ist, muß gar nicht besonders hervorgehoben werden. Alle haben eines Gemeinsam. Sie sind in einer Größenordnung gehalten, die eigentlich nur aus der Höhe zu sehen sind. Also Botschaften an den Himmel. Nun wissen wir, in der Frühsteinzeit haben die Menschen besonders den Himmel beobachte,t wie ihre Symbole aus der Ekliptik bezogen. Und sie haben ebenso tiefgreifende Erlebnisse, die mit dem Himmel verbunden sind, in dieser Form als Botschaft an den Himmel hinterlassen. Ergo muß aus dem Himmel ein weltweites Erlebnis stattgefunden haben, das so tief in die Empfindungen der Steinzeitmenschen einfloß, das sie sich die Mühe machten, nach Verschwinden dieser Himmnelserlebnisse, sich durch dieses Markierungen in Erinnerung zu bringen, in der Hoffnung, es erneut zu erleben.

Die mysteriösen Geoglyphen des Nahen Ostens.

Viele Menschen kennen die mysteriösen Geoglyphen in der Wüste Nazca.
Forscher und Wissenschaftler auf der ganzen Welt versuchen seit mehreren Jahrzehnten, ihren Zweck zu offenbaren.
Bisher bietet jedoch keine der Versionen eine logische Erklärung dafür, warum sie erstellt wurden. Vor nicht allzu langer Zeit wurden im Nahen Osten mysteriöse alte Riesenstrukturen gefunden. Sie ähneln radförmigen Symbolen. Wissenschaftler datieren sie auf 6500 v.
Daher sind die Nazca-Linien älter als die berühmten peruanischen Geoglyphen.
Die Welt erfuhr erstmals 1927 von syrischen Geoglyphen.
Sie wurden von Leutnant Percy Maitland entdeckt. der Royal Air Force, während über diese Gebiete fliegen.
Er veröffentlicht einen Artikel in der Antike, in dem er sagt, dass die Beduinen diese Strukturen "das Werk der Alten" nennen, und dieser Name wird auch von modernen Forschern noch immer verwendet.

Archäologen legten keinen Wert auf die Entdeckung von Maitland und glaubten, dass die gefundenen Strukturen die Überreste von Häusern und Friedhöfen waren.
Syrische Geoglyphen erstrecken sich von Syrien bis nach Saudi-Arabien und die breite Öffentlichkeit weiß sehr wenig darüber. David Kennedy von der University of Western Australia, Pulitzer-Preisträger, emeritierter Professor für Geschichte an der Stanford University (USA), sagte, dass es allein in Jordanien viel mehr Geoglyphen gibt als im gesamten Nazca-Tal.
Fast alle Geoglyphen bestehen aus Kreisen mit "Speichen" im Inneren, für die Wissenschaftler sie "Räder" genannt haben. Der Durchmesser variiert zwischen 24 und 70 Metern. Einige der "Räder" befinden sich einzeln und andere sind in Gruppen zusammengefasst.
Selbst in Saudi-Arabien haben Forscher ähnliche Strukturen gefunden. Der Unterschied ist, dass nicht alle von ihnen radförmig sind. Einige sind rechteckig. In vielen Kreisen gibt es nur zwei Strahlen und sie konzentrieren sich ausschließlich auf Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Die Geoglyphen von Syrien und Jordanien haben viele "Strahlen", die nicht auf die Kardinalpunkte ausgerichtet sind.
Unter Verwendung der Methode der optisch stimulierten Lumineszenzdatierung (OSL) stellten Archäologen fest, dass das Alter eines der "Räder" in der schwarzen Wüste Jordaniens 8500 Jahre beträgt, während ein anderes Rad nach der Analyse urteilt Es wurde im gleichen Zeitraum erbaut und 3000 Jahre später restauriert oder wieder aufgebaut.
In dieser prähistorischen Zeit war das Klima im Nahen Osten feuchter und Bäume, Sträucher und Kräuter wuchsen an der Stelle der heutigen Wüste reichlich. In einem der alten Zentren dieser Zeit wurde Eichen- und Tamariskenkohle gefunden.
Es gibt keine genauen Daten zur Beziehung zwischen Zahlen und Astronomie. Es wurde festgestellt, dass die "Speichen" der beiden "Räder" in der Nähe der Azraq-Oase in Jordanien am Tag der Wintersonnenwende auf den Sonnenaufgang ausgerichtet sind. Darüber hinaus kann nicht behauptet werden, dass dies von den alten Bauherren absichtlich getan wurde. Die übrigen Figuren enthalten offenbar keine archäostronomischen Informationen.

geteilt.
I misteriosi geoglifi del Medio Oriente.
Molte persone conoscono i misteriosi geoglifi situati nel deserto di Nazca.
Ricercatori e scienziati di tutto il mondo da diversi decenni cercano di svelare il loro scopo.
Tuttavia, finora nessuna delle versioni fornisce una spiegazione logica del perché sono state create. Non molto tempo fa, in Medio Oriente sono state trovate misteriose antiche strutture giganti. Assomigliano a simboli a forma di ruota. Gli scienziati li datano al 6500 a.C.
Pertanto, sono più vecchi dei famosi geoglifi peruviani l Nazca Lines.
Il mondo ha appreso per la prima volta dei geoglifi siriani nel 1927.
Furono notati dal tenente Percy Maitland. della Royal Air Force, mentre sorvolava quelle zone.
Egli pubblico un articolo sulla rivista Antiquity, dicendo che i beduini definiscono queste strutture "il lavoro degli antichi", e questo nome è ancora usato anche dai ricercatori moderni,
Gli archeologi non attribuirono alcuna importanza alla scoperta di Maitland, ritenendo che le strutture trovate fossero i resti di case e cimiteri.
I geoglifi siriani si estendono dalla Siria all'Arabia Saudita e il grande pubblico ne sa ben poco. David Kennedy dell'Università dell'Australia occidentale, vincitore del Premio Pulitzer, professore emerito di storia presso la Stanford University (USA), ha affermato che ci sono molti più geoglifi nella sola Giordania che nell'intera valle di Nazca.
Quasi tutti i geoglifi sono realizzati sotto forma di cerchi con "raggi" all'interno, per i quali gli scienziati li hanno soprannominati "ruote". Il diametro varia da 24 a 70 mt. Alcune delle "ruote" si trovano singolarmente e alcune sono raggruppate insieme.
Anche in Arabia Saudita, i ricercatori hanno trovato strutture simili. La differenza è che non tutte sono a forma di ruota. Alcune sono rettangolari. In molti circoli ci sono solo due raggi e sono focalizzati rigorosamente su alba e tramonto. I geoglifi di Siria e Giordania hanno molti "raggi" che non sono orientati ai punti cardinali.
Utilizzando il metodo della datazione luminescente stimolata otticamente (OSL), gli archeologi hanno determinato che l'età di una delle "ruote" situate nel deserto nero della Giordania è di 8500 anni, mentre un'altra ruota, a giudicare dall'analisi, è stata costruita nella stessa epoca e successivamente restaurata o ricostruita 3000 anni dopo.
In quell'era preistorica, il clima in Medio Oriente era più umido e alberi, arbusti ed erbe crescevano in abbondanza sul sito dell'attuale deserto. In uno degli antichi centri di quell'epoca, fu trovato carbone di quercia e tamerice.
Non ci sono dati esatti sulla relazione tra figure e astronomia. È stato possibile scoprire che i "raggi" delle due "ruote" situati vicino all'Oasi di Azraq in Giordania sono orientati verso l'alba nel giorno del solstizio d'inverno. Inoltre, non si può sostenere che ciò sia stato fatto apposta dagli antichi costruttori. Le figure rimanenti, a quanto pare, non portano alcuna informazione archeostronomica.

 
Keine Fotobeschreibung verfügbar.
 
Keine Fotobeschreibung verfügbar.
 
Keine Fotobeschreibung verfügbar.
 
Keine Fotobeschreibung verfügbar.
+5
 
 

...................................................................................................................................................

 
Beweislage globalisierter Bauhandschriften vormenschlicher Zeiten.....

07. 03. 2020

An diesem Video wie deren Auflistungen von Baugleichen weltweiter Art, ist unzweideutig belegt, sie sind älterr als heute angenommen und stammen aus Zeiten, vor der Zeit des heutigen Homo-Sapiens-Sapiens. Und es sind Hinterlassenschaften einer Hochzivilisation, die völlig anders gestaltet war als die Unsrige heute. Sie weisen jedoch Änlichkeiten mit Bauhinterlassenschaften auf, die wir vergleichsweise heute auf dem Mars wie dem Mond antreffen.

Das damit damit Zusammenhänge wahrscheinlich sind, ist kaum von der Hand zu weisen und wird auch durch Überlieferungen der Prähistoie der Welt, gedeckt.

Via: German Seoane hat einen Link
geteilt.


Incredible similarities of Megalithic sites all over the World
Unglaubliche Ähnlichkeiten von Megalithischen Stätten auf der ganzen Welt
·



Excelent work done by Frederic Messier Leroux. Increibles similitudes en sitios Megaliticos en todo el mundo. Trabajo excelente de collage hecho por Frederic...
youtube.com
Excelent work done by Frederic Messier Leroux. Increibles similitudes en…
Excelent work done by Frederic Messier Leroux. Increibles similitudes en sitios Megaliticos en todo el mundo. Trabajo excelente de collage hecho por Frederic...
 
 
https://www.youtube.com/watch?v=ElWrbQouKzk&feature=youtu.be&fbclid=IwAR3t4Ne0bPuXj7B0QSQOLy8rGMA9yqw1qr1-zWD7dEnaRDbdNq-GUIKSUqk

...................................................................................................................................................

 
Der Mond war besiedelt mit eigener Atmosphäre und eigenem Sonnenumlauf....

25. 02. 2020

Wie aus einigen Büchern des Sachbuchautoren RKK hervorgeht, war der Mond besiedelt und hatte einen eigenen Umlauf um die Sonne in der Bahn des ehemaligen Umlaufes vom Mars, der dann von der Erde ersetzt wurde.

Nach großen Katastrophen im Sonnensystem, Verlust von NUT/NUN (bei den Ägyptern) und Pheaton (bei den Griechen), verschob sich das System und richtete sich neu aus. Das war vor Millionen von Jahren.

Danach gab es dann den Kampf im Sonnensystem um die Vorherrschaft, der zwischen Mars und Erde und wahrscheinlich weiteren Besuchern, ausgetragen wurde. Die Mythen sind voll von diesen Berichten, wie es überall im System wie auf der Erde, Spuren davon gibt.

geteilt.
Enjoy my next Youtube upload,
Genieße meinen nächsten Youtube-Upload,

https://www.youtube.com/watch?v=s1alf6ZzyAQ


Watch it on a monitor and pause every picture. URL: https://www.lpi.usra.edu/resources/lu... Some images are available as prints in the gallery: https://fine...
youtube.com
Watch it on a monitor and pause every picture. URL: https://www.lpi.usra.edu/resources/lu... Some images are available as prints in the gallery: https://fine...
 
 

...................................................................................................................................................

 
Das Wunder der Pyramiden.....

19. 02. 2020

Russische Wissenschaftler haben offensichtlich ein Geheimnis des Pyramidenbaus bis in die Vergangenheiten des Sonnensystems ergründet. Die Eigenschaften sind schlicht die Anzapfung von Erdenergien, Störfeldern, Lenkungen wie Bereinigungen inkl. eines enormen Positivbeitrages zu erwünschen Lebensformen, Gesundheit und technischen Möglichkeiten.

Wenn wahrscheinlich noch offen ist, warum diese Eigenschaften in der Pyramidenform gegeben sind, so sind sie dennoch vorhanden. Kennt man erst einmal die Ursache, so werden diese Formen auch technisch gesteuert nutzbar werden können. Womit eine neue Tür zum Universum geöffnet werden dürfte.


After the collapse of the Soviet Union quite a few Russian scientists had money in the bank to do research and no one telling them what to do. Some decided to study pyramid effects. One of these scientists was named Anatoli Golod. Here is what he learned happens when you place things inside a properly constructed Nubian pyramid. They had to post their documentation on a friendly website having to do with pyramids because NO ONE in the scientific communit...

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion hatten einige russische Wissenschaftler Geld in der Bank, um zu recherchieren und niemand sagte ihnen, was sie tun sollen. Einige haben beschlossen, Pyramideneffekte zu studieren. Einer dieser Wissenschaftler hieß Anatoli Golod. Hier ist, was er gelernt hat, passiert, wenn man Dinge in eine richtig konstruierte nubische Pyramide platziert. Sie mussten ihre Dokumentation auf einer freundlichen Website posten, die mit Pyramiden zu tun hatte, weil niemand in der wissenschaftlichen Gemeinschaft in keinem englischsprachigen Land bereit war, diese Forschung zu veröffentlichen. Die Frage ist warum. Diese Forschung wurde von der Russischen Nationalen Akademie der Wissenschaften durchgeführt, darunter die Russische Akademie der Medizinwissenschaften, Institut für Theoretische und Experimentelle Biophysik, Graphitwissenschaftliche Forschung und das Institut für Physik in der Ukraine. FORSCHUNGsergebnisse. Das Immunsystem von Organismen erhöhte sich bei der Exposition in der Pyramide (Leukozytenzusammensetzung des Blutes. Auch erhöhte Regeneration von Gewe 1-5 Tage lang in der Pyramide platzierte landwirtschaftliche Saatgut zeigten einen Ertrag um 30-100 %
- Russisches Militärradar (Locator) entdeckte eine Energiesäule, die mehrere Meilen hoch am Himmel über der 22 m-Seliger-Pyramide steigt. Einige Monate nach dem Bau dieser Pyramide verbesserte sich die Ozonschicht in der Atmosphäre in Russland. Gebiete in der Nähe der Pyramiden scheinen die Seismische Aktivität verringert zu haben. Statt eines großen mächtigen Erdbebens gibt es hunderte winzige. Auch das gewalttätige Wetter scheint im Bereich der Pyramiden abzunehmen. Pyramidenkomplex wurde in einem Ölfeld in Südrussland (Baschkirien) gebaut. Das Öl wurde um 30 % leichter (weniger viskous) und der Ertrag der Ölbrunnen stieg. Diese Ergebnisse wurden von der (Gubkin) Moskauer Akademie für Öl und Gas bestätigt. Neugeborene erhielten Lösungen, die in die Pyramide gelegt worden waren, und ihre Gesundheitsindizes nahmen stark zu. Experimente mit etwa 5000 Gefängnisstrafen in Russland zeigten, dass in wenigen Monaten die meisten Straftaten fast verschwunden sind und das Verhalten deutlich verbessert wurde. Dies wurde dem Salz und Pfeffer zugeschrieben, die zuvor in die Pyramide platziert worden waren. Die Potenz von Pharmazeutika stieg mit abnehmenden Nebenwirkungen. Das Überleben von Viren und Bakterien infizierten Zellgewebe steigt. Die Pyramiden verringern die Stärke verschiedener Viren und Bakterien. Wenn radioaktiver Abfall in die Pyramiden platziert werden, kommt es zu einem Rückgang ihres Radioaktivitätsniveaus. Spontane Ladung von Kondensatoren (Leydenkiefer oben und Energiequelle? ). Veränderungen der Temperaturschwellen der Supraleitfähigkeit und Eigenschaften von Halbleitern und Kohlenstoffmaterialien. Gewöhnliches Wasser friert auch bei 40 Grad unter Null nicht und behält seine Eigenschaften jahrelang. Synthesierte Diamanten werden härter und reiner. Interessant, dass die Ergebnisse offenbar zeigen, dass die Erhöhung der Höhe der Pyramide die Qualität der Ergebnisse erhöht. (Je größer die Pyramide desto stärker die Ergebnisse.)
Danke Lois Wetzel für die wunderbaren Informationen
Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien
 

...................................................................................................................................................

Die Giganten von Equador.....
 
17. 12. 2019
 
 
Dieses riesige Skelett ist 7 M 50
Dies ist das einzige riesige Skelett, das in einem Museum ausgestellt wurde.

Es wurde in "Changaiminas" in Ecuador entdeckt,
Mit Tausenden anderen riesigen Knochen.

Der Name "Changaiminas" bedeutet den Friedhof der Götter,

Die Leute nannten diesen Ort wegen vieler interessanter Dinge, die dort entdeckt wurden.

Dieser Ort bestätigt die Geschichte der lokalen Bevölkerung,
Wer hat Padre Crespi von der Existenz dieser Riesen erzählt?

Auf ihrem Land und der unterirdischen Stadt Los Tayyos.

Was gefunden wurde, war so wichtig und interessant
Dieser Astronaut Neil amstrong selbst war vor Ort.

Er ging 7 Tage in den Untergrund und als er herauskam, sagte er:
"Was ich in Los Tayyos gesehen habe, war wichtiger als mein Flug im Weltraum."

Gabriela Dobrescu
Über Martine Simon
Vielen Dank an Jason Murray Gilmour
 
 
This giant skeleton is 7 M 50

Via Martine Simon
Thanks to Jason Murray Gilmour
 


 
  Weltraumarchaeologie - space archaeology / weltraumarchaeologie-7-space archaeology.com
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Bücher
Schenken Sie Freude für Jung und Alt.
Ein kleines “Moncherie” für
die Seele.

Line und die Donnerkeile
Titel: Line und die Donnerkeile
ISBN: 9783746781105
..........................................................

https://www.weltraumarchaeologie.de/Literatur.htm



TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN
VÖLKER
Die Kaltenboeck - leben für die Freiheit und Reichsidee

Zeit – Drama
(unschuldig schuldig)

Gesamtausgabe in zwei Teilen
Teil I

R. Kaltenböck-Karow
ISBN: 978-3-748538-06-6


TRAGÖDIE DER DEUTSCHEN VÖLKER Teil II
von R. Kaltenböck-Karow

Format: Hardcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 600 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748538-21-9


Notwerndige Änderung von Titel und ISBN

Zeitenwende
- für die deutschen Völker -

Format: Softcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 224 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-748537-94-6
Verkaufspreis: 17,50 €
..........................................................

Dr.Otto von Habsburg:

„wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“
  in FB - https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/
  aktuelle Bücherliste:
Bücherliste:

Welt im Umbruch
ISBN: 978-3-8442-7745-6

GOOGLE-AERHT – Unser Spion im All
ISBN: 978-3-7418-8972-1

VERLORENE WELTEN
ISBN: 978-3-7375-5933-1

MEGALITHEN Letzte
ISBN: 978-3-8442-7889-7
Index – verbotene Bücher “und sitzen zur Rechten Gottes
ISBN: 9783844244335

Index – verbotene Bücher “ISLAM – Märchen aus tausend und einer Nacht!“
ISBN: 978-3-7375-6340-6

Index – verbotene Bücher “Zeiten vor unser Zeit“
ISBN: 978-3-8442-6109-73

WELTRAUMARCHAEOLOGY Archäologische Spuren
ISBN: 978-3-7375-4420-7

FLUCHTPUNKT ERDE
ISBN: 978-3-7375-0604-5

Einsteins Relativitäten und die Antworten
ISBN: 978-3-7418-1072-5

APOKALYPSE MARS
ISBN: 978-3-8442-9134-6


Prähistorie – Weltraumarchäologie – Zivilisationsentwicklung
ISBN: 978-3-8442-8544-4

Die MESSIAS -SAGA – “die Götter waren schon da“
ISBN: 978-3-8442-5049-7

Der Götterschock – Was geschieht am Tag X
ISBN: 978-3-8442-8657-1

Mythos Apokalyptik – Offenbarung Im Spiegel der …..
ISBN: 978-3-8442-4839-5

„Wissenschaftsdisziplin Weltraumarchäologie“
ISBN: 978-3-8442-9705-8

MARS – VERWANDTE
ISBN: 978-3-8442-9643-3
  Weitere Seitenempfehlungen
https://wordpress.com
/post/weltraumarchaeologie.wordpress.com

https://vk.com/weltraumarchaeologie

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/

https://www.rt-koenigsberg.de/

https://int-wiener-hofburg-residenz.de.tl/

https://vk.com/id504035432

Zivilisationsgeschichte unseres Sonnensystems