in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Götterbotschaften neu interpretiert 17.05.2021 18:23 (UTC)
   
 
https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/G.oe.tterbotschaften-neu-interpretiert.htm
...............................................................................................................................................................................

 
Ein wissenschaftlicher theoretischer Bericht mit realem Hintergrund....

16. 05. 2021

Die hier beschriebene These ist völlig korrekt – wenn auch mit kleinen Varianten. Grundsätzlich ist es jedoch wahr, die ersten Intelligenzien kamen vor Milliarden von Jahren aus den Tiefen des Universums, haben ihr Wissen in das Universum getragen, wie auch neue Wesenheiten zu den Planeten. Und ja, sie haben natürlich auch Lebenskeime mitgebracht, denn das Universum stecket voll davon und breitet sich immer und überall auch aus.

Und ja, es sind auch Unglücke passiert, die Schiffe aus dem Welenmeer haben auf Planeten zerschellen lassen, haben Wesenheiten verschollen lassen, die dort um ihr Überleben nun ohne Außenkontakt und ohne Möglichkeit, wieder aufzusteigen, bleiben mußten. Manche mögen ausgestorben sein, manche mögen sich mit einheimisch-planetarsichen Leben eine Zukunft gesichert haben.

Zeit, Raum, Planetenzahl, wie die Wanderer durch Raum und Zeit fortschritllicher Intelligenzler, sind in den alten Überlieferungen der Menschheit ausführlich beschrieben. Die Forscher müssen endlich lernen, auf altes Wissen zurückzugreifen, um eigenes Wissen einordnen zu können.

Siehe die vielen Bücher vom Autoren R. Kaltenboeck-Karow, wo diese Dinge aufgeklärt sind.