in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Begegnungen der dritten Art Archiv 03 03.12.2022 23:38 (UTC)
   
 
https://www.weltraumarchaeologie.de/Begegnungen-der-dritten-Art-Archiv-03.htm
..................................................................................................................................................................................................................................

 

Die erklärlichen Unerklärlichkeiten der unmöglichen UFO-Bewegungen und Geschwindigkeiten.

  1. 11. 2022

Nicht, das nach wie vor UFO als unerklärliche Flugobjekte bezeichnet werden, nein, ihre Fähigkeitenwerden ebenso als unerklärlich erklärt, da es sie ja offensichtlich gar nicht gibt und nur der Einbildung der Massen entspringen.



Gut, bröseln wir diesen Unsinn doch einmal auf, und wir werden feststellen, so unerklärlich ist das Alles garnicht. Woher wie das Wissen, was eigentlich ein Jeder mit normaler Bildung sich erklären kann, ist das heutige Wissen um die Wirkungen und Möglichkeiten der technischen Beherrschung der Quantenphysik. Selbst wenn wir das heute noch nicht so richtig können, so wissen wir jedoch um die Dinge.

Wir haben Fotoanalysen von Raumschiffen, die sich in einer vermeintlichen Energieblase befinden. Ja, man kann in der Tat von einer Energieblase sprechen, auch wenn es eigentlich keine ist. Wir haben aber durch Fotografie herausfinden können, diese Raumschiffe umgeben einen künstlich aufgebauten Energiegürtel, der in seinem Inneren das Raumschiff vor der Gravitation der Erde zu schützen vermag und dort praktisch den Zustand des leeren Raumes erzeugt. Das heißt, zwischen Raumschiff und äußerem Energiegürtel beteht ein freies Vakuum, so wie im Weltraum oder wie es in alten Schriften heißt, „Weltenmeer“

Gleichzeitig sehen wir, dass diese Raumschiffe, je nach Bauart, sich immer auch in einer Drehbewegung befinden. Herbei muß davon ausgegangen werden, das das Schiff sich durch diese Rotation sich eine eigene Gravitation aufbaut, so das die begehbare Kapsel im Schiff, wo die Besatzungen arbeiten, diese kein Drehwurm bekommen, sondern mit ihrer normalen Schwerkraft dort arbeiten können. Diese innere Schwerkrafterzeugung kann jedoch in allen Formen der Raumschiffe künstlich erzeugt werden, je nach Ausführung.

Der ungeheuerliche Vorteil ist, die Besatzungen dieser Schiffe sind keiner normalen Pyhsik von Gewicht und Drehmoment ausgesetzt, so das die Personen im Schiff nicht zerquetscht werden können, wie in unseren Fluggeräten. Und diese Fluggeräte aus dem Weltenmeer können dadurch auch im eigenen Raum durch unsere Atmosphäre ohne Widerstand huschen, da sie nicht an die hiesigen physikalischen Bedingungen gebunden sind.

Das ist die praktische Erklärung der Fähigkeiten dieser Schiffe, ohne das die Besatzungen schaden nehmen, noch die Fluggeräte, da sie mit ihrer eigenen Quantenpyhsik ausgestattet sind, die die normale Physik neutralisieren.

Von den erlebten Bewaffnungen und Fähigkeiten dieser Schiffe, unsere Raketen oder Atomanlagen still zu legen, ganz abzusehen. Im Falle eines Falles, hätten wir keine Chance gegen diese überlegenen Techniken, da wir davon ausgehen müssen, und beim Halbgott Thoth gibt es auch Hinweise darauf, siehe die Bücher von R. Kaltenboeck-Karow zum Thema, diese Wissensbringer gibt es seit Millionen von Jahren im Universum und begleiten immer wieder auch neue Zivilisationen, die sie angeschoben haben.

Autor: R. Kaltenboeck-Karow

......................................................................................................................................

Wahrheit, Fiction oder Meßfehler – unsere Sonnensystem wird aufgerüstet – von Außen....

  1. 10. 2022

Sollten die Besucher in unserem Sonnensystem nur Forscher sein, so würden sie derartige Kampfschiffe nicht benötigen. D.h., auch aufgrund sonstiger zunehmender Aktivitäten, die Wiederkehr der ehemaligen sogenannten Götter oder Schöpfer oder deren Nachfolger, werden in Kürze offen in Erscheinung treten. Ob das ein gutes Zeichen darstellt, ist offen. Welcher Art denn dieser erneute Eingriff in die Menschheitgeschichte haben wird, ist auch nicht abzuschätzen. Aber, das Ereignis wird eintreten.

Hierbei darf nicht vergessen werden, das Rassenexperiment Homo-Sapiens-Sapeins ,steht vor seiner Überprüfung. Inwieweit denn der Mensch wird „sitzen zur Rechten Gottes“ ist eher zweifelhaft. Denn diese Fremdwesenheiten sind länger im Sonnensystem als wir Erdlinge und wir Erdlinge scheinen Gast in unserem eigenen Sonnensystem zu sein.

Wir gehen einer ungewissen Bestimmung entgegen.

UFOs & Aliens Geschichte Archäologie