in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Archiv der DA 02 20.04.2021 10:28 (UTC)
   
 
 
No comment
05. 12. 2020
Symbol für Abzeichen
Administrator
In 2004, an American fighter plane from the USS Nimitz, an aircraft carrier stationed off the coast of San Diego, engaged with a UFO over the open ocean.
The 2004 USS Nimitz UFO Incident | Contact
 
 

..............................................................................................................................
 
Sprungtor Sonne.......

03. 12. 2020

Wer sich ein wenig in Technik, Forschung, Raumschiffstechniken wie Quantenphysik auskennt, erkennt an diesen Aufnahmen sofort, es handelt sich nicht um Annomalien. Weder um Magnetfeldanomalien, Lichtanomalien, Reflexionsanomalien, noch Aufnahmefehler....

Wir sehen hier etwas, was wir eigentlich wissen könnten, wenn wir uns nur der Prähistorie wie der eigenen Menschheitsentwicklung öffnen und aufhören, sich nicht mehr selbst zu begrenzen. Das heutige Wissen sollte uns Menschen in die Lage versetzen, den brühmten Werbespruch der Firma „Toyota“ - „Nichts ist unmöglich“ in der Tat ernst zu nehmen. Denn es ist so, so wie auch die prähsitorischen Aussagen unserer Wissensbringer weltweit belegen,"nichts ist unmöglich."

Das Universum steckt voller derartiger Mystik wie Möglichkeiten, die die Schöpfung den Universen mitgegeben hat, wie es so alt ist, das wir Menschen heute als „junge Hüpfer“ im Universum gelten dürften, da es Wesenheiten gibt, die uns soweit voraus sind, das es einem die Sprache verschlägt.

Es sei denn, wir begreifen endlich, das was wir hier sehen zeigt uns eine Zukunft, die für uns möglich werden könnte, so daß auch die heutige Menschheit die Reise ins Universum antreten kann. Lt. etlichen Wissenschaftlern wie ehemaligen Geheimdinstlern und Politikern der hölchsten Rangordnung, werden wir regelmäßig von mindestens 24 Wesenheiten ständig aufgesucht. Und diese Wesenheiten kommen mehrheitlich aus unserem Universum. In unserem Universum werden nun Sonnen mehrheitlich dazu genutzt, ausreichend Energie zu bündeln, um in einem Quantensprung gesteuerter Quantgenenergie-Nutzung, die Raumkrümmung wie deren Grundlagen zu nutzen, die Entfernungen im Universum in relativer Istzeit, zu überspringen.

Das das Normalität dartstellt, sehen wir in diesen Aufnahmen, den Besuchern, den ständigen UFO-Sichtungen wie – Erlebnissen mit Ihnen, deren Mitteilungen in Kornkreisen, die eben nicht von den berühmten 1000 Igeln stammen, wie der eigenen Historie mit Weltraumkrieg und Besiedelung des Systems TERRA, aus dem wir selbst hervorgegangen sind. Wie eben auch der Zivilisationsnachweise auf dem Mars, Mond, Merkur, Venus, wie den Planetoiden etc, wie aber auch auf Erden selbst.

Es gibt überhaupt keine Zweifel mehr, wir sind im Universum nicht alleine, wir waren nie alleine und werden nie alleine sein. Unser Sonnensystem war einst ein Raumfahrermittelpunkt im Universum, wie hier ein galaktischer Krieg ausgetragen wurde, der fast Alles vernichtet hat und dann zu einem galaktischen Frieden führte, der weitestgehend bis heute gehalten ist, wobei wir unterschiedlichen Menschen heute, eine Mischkultur der Wesenheiten sind, die einst die Erde besuchten wie die Erde als letzten lebensfähigen Planeten wieder anschoben, dessen Ergebnis wir heute sind. Insoweit sind wir auch eine Art Zoo, wo man praktisch Ausflugs- wie Bildungsreisen hin unternimmt und die Entwicklung der Menschheit beobachtet.

Aus diesen Tatsachen nun eine Rettunreligion von ET`s zu begründen, ist jedoch unsinnig, da damit nicht zu rechnen ist. Es liegt an uns, wie es die Präistorie uns mitgeteilt hat, ob wir der Metapher nachleben können, um „zu sitzen zur Rechten Gottes“

Siehe auch das Buch – Index – verbotene Bücher „und sitzen zur Rechtern Gottes“ im epubli.de Verlag.
 


UFOs by the sun... yes, this one is older... find the newest ines!

Übersicht Anomalien und riesige UFOs in der Nähe der Sonne - 1. Januar 2013. 19.947 Aufrufe • 01.01.2013 98 7 Dazu gehört Besetzt UFONEARSUN - myunhauzen74 19.600 Abonnenten Überprüfung der von der NASA erhaltenen Bilder: SOHO STEREO, LASCO C2, LASCO C3. Sie können die verschiedenen Arten von nicht identifizierten Objekten sehen. Objekte haben unterschiedliche Formen und Größen. UFOs befinden sich an verschiedenen Stellen im Weltraum in der Nähe der Sonne. Diese Objekte haben eine Materialstruktur. Achtung Skeptiker, religiöse Fanatiker und diejenigen, die den Geschichten der NASA glauben! Die im Video gezeigten Objekte sind der wahre Ursprung! Dies ist keine Störung des Satelliten, keine gebrochenen Pixel, keine Meteoriten, keine Sonnenpartikel und andere Qualifikationen, die versuchen, die NASA zu überzeugen. Interferenz, gebrochene Pixel, Meteoriten, die geladenen Teilchen können nicht die richtigen komplexen Geometrien haben, können nicht auf verschiedenen Pfaden mit der richtigen Bewegungsvektoränderung wandern! Alle Objekte - ein UFO in verschiedenen Formen und Größen! Diese vielen UFOs in der Nähe unserer Sonne sind echte, nicht identifizierte Objekte. UFOs haben unterschiedliche Größen, unterschiedliche Strukturen und unterschiedliche Formen. Viele UFOs befinden sich in einem "Energie" -Feld. "UFOs sind immer in der Nähe unserer Sonne. UFOs fliegen in die Sonne und fliegen aus der Sonne heraus. Viele nicht identifizierte Objekte fliegen zur Sonne und manövrieren mit hoher Geschwindigkeit. Für alle Bewegungen ist UFO in meinen vorherigen mehrjährigen Umfragen zu sehen UFO in der Nähe der Sonne auf diesem Kanal. In der frühen Forschungsgeschichte erhielt ich qualitativ hochwertige Bilder der Objekte, aber mehr als ein Jahr liefert die NASA öffentliche Bilder von sehr schlechter Qualität. Die Leute befragten die NASA. Die NASA antwortete, dass diese UFOs - ein Staubfleck auf der Linse, diese UFOs - gebrochene Pixel auf der Sensorlinse, diese UFOs - Meteoriten usw. Ausreden, die NASA war riesig. Aber jetzt schweigt die NASA. Die Leute sollten die Wahrheit wissen! Um vollständige Informationen über das UFO in der Nähe der Sonne sowie die Enthüllung der Geheimnisse der Sonne, der Außerirdischen in der Sonne, zu erhalten, lesen Sie ein Buch und schauen Sie sich die DVD an. Informationen unter:
 
 
..............................................................................................................................
 
US-Astronaut Edgar Mitchell ist von außerirdischen Besuchern überzeugt.....

24. 10. 2020
Diese Aussage von Edgar Mitchel, die hier von sogenannten hochrangigen Experten angezweifelt werden, sind jedoch kein Gegenbeweis. Vielmehr ist die Aussage von Edgar Mitchell allein schon deshalb überzeugend wie höchstwahrscheinlich richtig, da der hier beschriebene Vorgang sogar gefilmt werden konnte. Entsprechende Vidios sind veröffentlicht.

Außerirdisches Leben wollte einst die Menschheit retten: NASA-Astronaut war überzeugt davon
Artikel von: Regina Singer


Ein ehemaliger NASA-Astronaut war überzeugt davon, dass außerirdisches Lebens einst auf der Erde war, um die Menschheit zu retten.
Foto: iStock.com/gremlin

Zu Lebzeiten glaubte ein NASA-Astronaut daran, dass außerirdisches Leben auf der Erde war, um die Menschheit zu retten. Darum war er überzeugt davon.
Wollte außerirdisches Leben einst die Menschheit retten? Vor seinem Tod im Jahr 2016 war NASA-Astronaut Edgar Mitchell fest davon überzeugt. Darum glaubte er daran.
 
Außerirdisches Leben: Das glaubte der NASA-Astronaut
Er war im Jahr 1971 der sechste Mensch auf dem Mond und Pilot der Landefähre von Apollo 14. Und er glaubte an außerirdisches Leben: Edgar Mitchell. Der ehemalige Astronaut glaubte sogar, dass sich Außerirdische für die Rettung der Menschheit eingesetzt haben.

Der mittlerweile verstorbene Edgar Michell will bei den ersten Nukleartests Unbekannte Flugobjekte (UFOs) gesehen haben. Seither war er überzeugt davon, dass außerirdisches Leben versuchte, einen nuklearen Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion zu verhindern. Das berichtete die Daily Mail schon im August 2015.
Seine Behauptung soll von angeblichen Aussagen von hochrangigen Air-Force-Mitarbeitern stammen. Diese sollen dem Astronauten offenbar gesagt haben, dass deren Raketen oft von außerirdischem Leben deaktiviert oder gar niedergeschossen worden wäre.
 
Außerirdisches Leben rettet Menschen: Stimmt das?
Die Aussage von Edgar Mitchell ist durchaus mit vorsichtigem Misstrauen zu genießen. Schließlich versuchen Menschen seit jeher erfolglos Kontakt mit außerirdischem Leben aufzunehmen. Zudem soll der ehemalige Astronaut die UFOs nicht mit eigenen Augen gesehen haben, sondern lediglich aus zweiter Hand von ihnen erfahren haben. Daher zweifelt unter anderem der ehemalige Mitarbeiter des amerikanischen Verteidigungsministeriums, Nick Pope, an der Aussage.
Er erklärt nämlich, dass die meisten UFO-Sichtungen während des Kalten Krieges auf Spionagedrohnen- und Flugezeuge zurückzuführen sind. Dennoch kann, wie so häufig bei diesem Thema, auch niemand Edgar Mitchells Aussage zu 100 Prozent widerlegen.
 
 

.............................................................................................................................

Fehlstart aus Bunkeranlage im Berg?

13. 10. 2020
9itt SSpoaanhnstodd.reed
  ·
Antarctic Coordinates:
54°39'44.6"s 36°11'42.5"w